TSV Adenstedt
TSV Adenstedt

Bericht RuBS 20.09.

Spieltag 7

Sieg beim Tabellenführer 
 
BW Neuhof : TSV Adenstedt 2:3 (2:2) - Nachdem der Tabellenführer aus Neuhof bereits nach 4 Minuten mit 2:0 in Führung lag sah es nicht danach, dass die Kawar-Elf noch etwas Zählbares würde mitnehmen können. Doch Kevin Kunze (9.) und Nils Rostalski (14.) sorgten für den schnellen Ausgleich. In der Folge entwickelte sich eine Partie mit Chancen auf beiden Seiten, doch bis zur Pause fielen keine weiteren Treffer mehr. Nach dem Seitenwechsel ging der TSV durch Christoph Schmundt mit 3:2 in Führung (52.) und konnte diese bis zum Ende transportieren. Somit war die Sensation perfekt und der Tabellenführer vom Aufsteiger besiegt. Nach nun 4 Siegen in Folge empfängt man am Sonntag in Adenstedt die SG Diekholzen/Barienrode. Anpfiff der Partie ist um 15 Uhr. 

Bericht 13.09. RuBS

Spieltag 6

TSV schlägt Volkersheim
 
TSV Adenstedt : FC Ambergau / Volkersheim 2:1 (1:0) - Aufgrund einer kämpferisch überragenden Leistung bezwang der TSV Adenstedt am vergangenen Sonntag das Duell mit dem Tabellennachbarn aus dem Ambergau und konnte so weitere 3 ganz wichtige Punkte für den Klassenerhalt einfahren. Vor 70 Zuschauern auf der Adenstedter Sportanlage waren die ersten 15 Minuten ausgeglichen, dann aber übernahm der Gast das Heft des Handelns. Diverse Chancen auf Seiten der Volkersheimer blieben ungenutzt. Mit der ersten TSV-Chance konnte Justin Hageroth seine Farben äußerst sehenswert in Führung bringen; sein Schuss aus fast 30 Metern schlug im linken unteren Eck ein. Kurz darauf wurde ein herrlicher Konter über Mohamad Kawar beinahe mit dem 2:0 gekrönt, leider landete der Ball von Nils Rostalski am Pfosten. Nach der Pause agierten die Gäste nochmals druckvoller und kamen durch Marcel David (46.) zum schnellen Ausgleich. Ambergau blieb in der Folge am Drücker, TSV-Torjäger Schmundt als Interimstorwart jedoch der Turm in der Adenstedter Abwehrschlacht. Ab der 70. Minute schaffte der TSV immer mehr Entlastung sodass viele sich bereits schon mit dem Remis angefreundet hatten. Allerdings hatte die Kawar-Elf noch eine letzte Patrone im Revolver. Nach einer Standardsituation brachte Dirk Brandt den Ball ein letztes Mal in den gegnerischen 16er, Mohamad Kawar nahm den Ball auf und besorgte das nicht mehr für möglich gehaltene 2:1 (93.). Damit fährt der TSV den dritten Sieg in Folge ein und am kommenden Sonntag zum Tabellenführer nach Neuhof. Anpfiff vor Ort ist um 13 Uhr. 

Bericht 30.08. RuBS

Spieltag 4

TSV schlägt Bornun deutlich
 
Adenstedt- TSV Adenstedt : VfR Bornum 7:1 (1:0) - Am vergangenen Sonntag konnte das Team von Spielertrainer Mohamad Kawar den ersten Saisonsieg feiern. Im Kellerduell der 1. Kreisklasse konnte der VfR Bornum unerwartet deutlich mit 7:1 bezwungen werden. Zu Beginn der Partie sahen die Zuschauer eine völlig ausgeglichene Partie mit Chancen auf beiden Seiten, wobei die Gastgeber mit einem Lattentreffer von Mohamad Kawar und einem sehenswerten Schuss von Nils Rostalski zwingender waren. Nicht unverdient fiel dann auch das 1:0 durch Mohamad Kawar (19.). Bis zur Pause passierte auf beiden Seiten nicht mehr viel. Das sollte sich nach dem Seitenwechsel ändern. Ein Doppelschlag durch Nils Rostalski (57.) und Kevin Kunze (61.) sorgte für die Vorentscheidung. Die Gäste, bis zu diesem Zeitpunkt absolut Gleichwertig, bekamen nun defensiv keinen Zugriff mehr. Weitere Treffer durch Halil Dik (71.), Hussein Kawar (74.) und Wolf Nothdurft (77.) waren die Konsequenz daraus. Den Ehrentreffer von Oliver-Marcel Schach (81.) beantwortete Mohamad Kawar prompt mit dem 7:1 (84.), was gleichzeitig auch der Endstand war. "Nach den komplizierten letzten Wochen war dieser Sieg Balsam für die Seele", lautete das Fazit aus den Adenstedter Lager nach Spielende. Am Sonntag geht es für den TSV in Lamspringe weiter. Um 15 Uhr gastiert man bei der Reserve des TuSpo.

Bericht 09.08. RuBS

Spieltag 1

TSV verliert gegen Gronau
 
TSV Adenstedt:TSV Gronau 2:6 (1:3) - Der TSV Adenstedt verlor bei seiner Rückkehr in die 1. Kreisklasse nach knapp 40 Jahren Abstinenz deutlich, jedoch viel zu hoch gegen den TSV Gronau. Zu Beginn der Partie konnte man direkt erkennen dass sich beide Teams viel vorgenommen hatten denn es gab gute Einschussmöglichkeiten auf beiden Seiten. Nicht unverdient ging die Kawar-Elf durch Christoph Schmundt in Führung (19.). Nach einem nicht gegebenen Elfmeter an Mohamad Kawar (25.) gelang den Gästen per Doppelschlag die Führung (25.,26.). Wiederum nach einer exzellenten Gelegenheit der Hausherren konnte Gronau kurz vor der Pause per Fallrückzieher auf 3:1 stellen. Die Führung in dieser Höhe war für die Gäste zu diesem Zeitpunkt eher Schmeichelhaft. Nach dem Wechsel konterte der Gast eiskalt zum 1:4 (49.). Trotzdem war die Moral der Heimmannschaft ungebrochen. Nach 65 Minuten konnte Schmundt einen an Mohamad Kawar verwirkten Foulelfmeter zum 2:4 verwandeln. Kurz darauf gab es für Schmundt die Chance zum 3:4, doch der Gronauer Keeper Jan Schmid, an diesem Nachmittag bester Mann auf dem Platz, hielt glänzend. In der Schlussphase kamen die Gäste zu 2 weiteren Treffern (77.,79.) und damit zum 2:6 - Endstand, dennoch zeigte man sich auch im Adenstedter Lager nicht gänzlich unzufrieden: "Wir haben super dagegen gehalten, die Chancenverwertung war bei Gronau allerdings deutlich besser".
Am nächsten Sonntag um 15 Uhr gastiert der TSV beim SV Freden.
Bitte unterstützt uns!

Für ein ruhigeres Adenstedt!

Jupp Heynckes: Ein Riese - als Spieler, Trainer und Mensch (Mon, 13 May 2024)
>> Mehr lesen

Brand pfeift Bochum gegen Leverkusen (Sun, 12 May 2024)
>> Mehr lesen